Cezanne Paul – „Krug und Obst“

In Paul Cézannes Gemälde „Krug und Früchte“ wird beiläufig eine weiße Tischdecke auf den Tisch geworfen, Früchte liegen darauf und ein Krug steht.

Das Stillleben ist recht einfach und frei zu schreiben, die Farben sind grundsätzlich neutral, der Künstler hat beim Schreiben warme Farben verwendet. Die spezielle Art des Pinselstrichs verleiht dem Bild eine gewisse Dynamik. Cezanne hat es herkömmlicherweise eng in zwei Teile geteilt: Der obere Teil ist kalter gestrichen, Wärme strömt aus dem unteren Teil und ein besonderer Farbreichtum ist sichtbar.

Warme Früchte und ein kälterer Krugkontrast machen die Leinwand so realistisch wie möglich. Der Künstler achtete sehr auf Schatten und Mitteltöne. Das hohe Niveau der Technik des Künstlers ermöglichte es ihm, die subtilsten Übergänge von Farbtönen zu vermitteln. Dies hilft, das Volumen und die Dreidimensionalität jedes auf dem Bild dargestellten Objekts zu fühlen.

Jahr der Malerei: 1890.

Malabmessungen: keine Daten.

Material: Leinwand.

Schreibtechnik: Öl.

Genre: Stillleben.

Stil: Postimpressionismus.

Galerie: keine Daten.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.